Haarentfernung bei Männern Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/admin/domains/manvital.com/public_html/wp-includes/post-template.php on line 284

Haarentfernung bei Männern

Zusammenfassung: Könnten Männer ihre Behaarung beeinflussen, würden die meisten auf dem Kopf Fülle bis ins hohe Alter programmieren und an den übrigen Körperpartien die Produktion drosseln. Stattdessen aber steuern Sexualhormone, so genannte Androgene, Ihre Körperbehaarung.

Inhaltsverzeichnis

Wieso haben manche Männer so viele Körperhaare?

Wie produktiv die Androgene an welchen Körperstellen sind, ist genetisch festgelegt und von Mann zu Mann verschieden. Generell gilt: Je mehr Androgene ein Mann produziert, umso mehr Körperhaare sprießen – und umso eher lichtet sich die Kopfbehaarung.

Männer mit hochtouriger Androgene-Produktion kommen häufig um eine Haarentfernung nicht herum. Denn der Trend geht eindeutig zu enthaarten Körpern. Frauen finden Männer mit glatter Haut unter den Achseln, auf der Brust und am Rücken attraktiver. Und auch immer mehr Männer empfinden ihren Körper ohne Haare ästhetischer. Selbst im Intimbereich wird jetzt häufiger die Klinge angesetzt. Welche Haarentfernungs-Methoden es gibt, welche für welche Körperpartie die richtige ist und was Sie rund um den Kahlschlag beachten sollten, erfahren Sie hier.

Warum sollten Männer sich den Körper enthaaren?

Es gibt zahlreiche Gründe, die gegen Körperhaare und für Kahlschlag sprechen, dazu zählen laut der Enthaarungskette Senzera folgende:

  • Hygiene: Körperhaaren sind schwerer zu reinigen als Haut, sie bieten geruchsbildenden Bakterien einen idealen Lebensraum.
  • Attraktivität: Männer ohne Körperbehaarung am Oberkörper werden von Frauen als attraktiver empfunden. Muskeln, zum Beispiel die Bauchmuskeln, kommen besser zur Geltung.
  • Sexualität: Frauen empfinden männliche Intimbehaarung beim Sex häufig als störend.
  • Sport: Verletzungen heilen ohne Behaarung schneller und besser. Und Haarentfernung verbessert die Aqua-Dynamik bei Schwimmern.

Welche Haarentfernung hält am längsten?

Mithilfe moderner Verfahren können Sie dauerhaft die Haare entfernen lassen. Die Wege zur dauerhaften Haarentfernung sind zwar um einiges teuer als herkömmliche Methoden, bieten dafür aber anhaltende Ruhe vor dem unerwünschten Haarwuchs, rechnen sich also auf Dauer.

Variante 1: Körperhaare per Laser jahrelang loswerden

Bei der Lasermethode leiten die Haare die Wärme des Lasers bis in die Haarwurzel weiter, diese wird erhitzt und der Haarfollikel (längliche Einstülpung der Oberhaut) verödet. Die Laser zur Haarentfernung dürfen ausschließlich von Experten (zugelassenen Ärzten) verwendet werden.

Vorteile: Wird die Lasertechnologie korrekt durchgeführt, verläuft sie meist schmerzfrei, es kann lediglich ein wenig brennen und die Hautpartie erröten.

Nachteile: Bei Männern mit hellen Haaren (Hellblond, Rot, Weiß) funktioniert die Lasermethode leider nicht. Ihren Haaren fehlt es am Pigment Melanin, das notwendig ist, die Lichtstrahlen zum Follikel weiterzuleiten. Zusätzlich sollten Sie den behandelnden Arzt sorgsam nach seinen Qualifikationen auswählen, denn bei falscher Durchführung kann es sowohl zu Verbrennungen als auch zu Narbenbildungen kommen. Zwar wird die Laser-Technik als "Dauerhafte Haarentfernungsmethode" beschrieben, dennoch ist auch hier die Haarentfernung nicht für immer und muss nach ein paar Jahren wiederholt werden.

Kosten: Wer sich für das Lasern entscheidet, muss mit 4 bis 10 Sitzungen im Abstand von zwei bis sechs Wochen rechnen. Eine Sitzung kostet zwischen 50 und 150 Euro.

Haar bei Männern entfernen

Variante 2: Haarwurzeln mit Lichtimpulsen langanhaltend lahm legen

Die Methode IPL (Intense Pulsed Light) ist eine schmerzarme Lichttechnik, bei der Lichtimpulse den Haar-Schaft aufheizen und die Haarwurzel zerstören – ähnlich wie beim Lasern. Die Haut und das umgebende Gewebe werden dabei nicht beschädigt. Auf dem Markt gibt es immer mehr IPL-Geräte, die privat zu Hause angewendet werden können. Alternativ gibt es professionelle Anbieter wie www.hairlessskin.de

Vorteile: Die IPL-Haarentfernung ist eine Weiterentwicklung der Laser-Haarentfernung. Während bei der Laser-Technik jedes Haar einzeln verödet wird, können bei der IPL-Methode direkt mehrere Haare gleichzeitig entfernt werden. Dadurch ist die Behandlung angenehmer und schneller.

Nachteile: Auch diese Methode ist für Männer mit hellen Haaren nicht geeignet. Bei den IPL-Geräten für Zuhause ist zusätzlich Geduld gefragt, denn bis tatsächlich keine Haare mehr wachsen, muss das Gerät mehrmals in immer größer werdenden Zeitabständen angewandt werden. Genau wie bei der Lasertechnik gilt auch hier: Dauerhaft ist nicht gleich für immer – auch bei dieser Lichttechnik muss der Enthaarungsprozess nach ein paar Jahren wiederholt werden.

Kosten: IPL-Geräte für zu Hause kosten je nach Funktionsumfang zwischen 150 und 500 Euro. Bei einer Haarentfernung sind je nach Haut- und Haar-Typ mehrere Sitzungen erforderlich, um die Haare permanent zu entfernen. Diese finden jeweils im Abstand von mindestens 4 Wochen statt. Die Kosten für eine dauerhafte Haarentfernung per Lichttechnik belaufen sich auf etwa 50 bis 200 Euro pro Sitzung.

Variante 3: Dank Elektronadelepilation für immer glatte Haut

Bei der Elektro- oder auch Nadelepilation kommt eine dünne, sterile Nadel zum Einsatz. Eine feine Sonde wird in den Haarkanal eingeführt und tötet über elektrischen Strom die Haarwurzel ab.

Vorteile: Die Elektroepilation ist laut "Stiftung Warentest" und "Ökotest2 die einzige Methode, die wirklich eine dauerhafte Haarentfernung garantiert. Wer also die Nadelepilation zur Haarentfernung wählt, erlangt ein endgültiges Ergebnis, das nicht erneuert werden muss. Zusätzlich stellt die Elektroepilation die einzige Therapie zur Haarentfernung dar, die unabhängig von Haut- und Haarfarbe sowie Hauttyp, bei allen ein beharrliches Ergebnis garantiert.

Nachteile: So schmerzlich, wie sich das Wort "Nadelepilation" anhört, ist es leider auch. Der Einsatz der Nadel wird als sehr schmerzhaft und zeitintensiv empfunden. Zusätzlich erfordert das Verfahren ein hohes Geschick des Personals. Da es in Deutschland derzeit keine vorgeschriebene Ausbildung zur Elektroepilation gibt, kann jeder, der die passende Ausstattung besitzt, diese Methode zur Haarentfernung anbieten und durchführen. Eine geeignete Fachkraft sollte daher sorgsam ausgewählt werden. Wird die Methode falsch durchgeführt, kann es bei der Elektroepilation zu Entzündungen und bleibenden Narben kommen.

Kosten: Um bei der Nadelepilation ein dauerhaftes Ergebnis zu erlangen sind zirka 4 bis 5 einstündige Sitzungen nötig. Die Kosten pro Sitzung betragen 60-120 Euro.

Teile mich...